Schreiner (m/w/d)

Die Technik macht den Beruf noch leistungsfähiger

Als Schreiner ist Holz dein „täglich Brot“. Du wirst staunen, was man aus diesem Rohstoff alles machen kann!

Was macht ein Schreiner?

  • Fertigung von Einrichtungsgegenständen aus Holz und Holzwerkstoffen
  • Be- und Verarbeitung von Holz und Holzwerkstoffen mit unterschiedlichen Techniken (teils computergesteuert)
  • Sägen, Hobeln, Schleifen, Fräsen und Bohren
  • Durchführung von Furnierarbeiten
  • Behandlung von Holzoberflächen
  • Anwendung verschiedener Techniken bei der Verbindung von Holzprodukten

Wie läuft die Ausbildung ab?

Während deiner Ausbildung bist du immer wieder in unserer Ausbildungswerkstatt im Einsatz. Hier werden dir in Ruhe alle nötigen Handgriffe gezeigt und du hast die Möglichkeit, kleinere Möbelstücke zu fertigen. Um deine Fähigkeiten zu erweitern, arbeitest du außerdem regelmäßig in allen Abteilungen mit, zum Beispiel in der Vormontage oder der Sonderfertigung. Ergänzend dazu belegst du einen (externen) Oberflächenkurs. Die
beiden Maschinenkurse absolvierst du in unserer Lehrwerkstatt. Auch dein Gesellenstück kannst du bei Schüller entwerfen, planen, zeichnen, bauen und dokumentieren. Dabei unterstützen wir dich!

Das erste Jahr deiner Ausbildung verbringst du als schulisches Berufsgrundbildungsjahr in Vollzeit – entweder in Gunzenhausen, Dinkelsbühl oder Neustadt / Aisch. Während dieser Zeit erhältst du von Schüller eine monatliche Unterstützung von 100 €. In den folgenden zwei Jahren arbeitest du dual – jeweils im Wechsel am Standort Herrieden und an den betreffenden Berufsschulen (z. B. in Gunzenhausen oder Neustadt / Aisch). Um deinen Gesellenbrief zu erhalten, legst du eine Abschlussprüfung vor der Handwerkskammer ab.

Ausbildungsbeginn:
01. September
(Eintritt ins Berufsgrundschuljahr)

Ausbildungsdauer:
3 Jahre

Bewerbungszeitraum: 01. Juli bis spätestens 30. September des Jahres vor Eintritt ins Berufsgrundschuljahr. Bitte bewirb dich frühzeitig. Das Auswahlverfahren beginnt bereits ab den Sommerferien des Jahres vor Eintritt ins Berufsgrundschuljahr.

Welche Qualifikationen sollte ich mitbringen?

Du besitzt mindestens den qualifizierenden Mittelschulabschluss. Gute Noten – insbesondere in Mathematik und in den technischen Bereichen – setzen wir voraus. Einsatzbereitschaft, Teamfähigkeit, Zuverlässigkeit, handwerkliches Geschick und logisches Denkvermögen runden dein Profil ab.